Rehabilitationszentrum Bad Häring

Zu- und Umbau bei laufendem Betrieb.

Gebäudetyp
Rehabilitationszentrum
Leistungsumfang
Generalplanung, Projektsteuerung, örtliche Bauaufsicht, BauKG in ARGE mit Arch. Prof. Lintl ZT GmbH
Standort
Bad Häring (AT)
Region
National
Bauherr
AUVA, Allgemeine Unfallversicherungsanstalt, Adalbert Stifter Straße 65, A-1200 Wien
Gesamtprojektkosten
€100 Mio.
Projektstart
2002
Ausführungszeitraum
2002-2011
Bruttogrundfläche
36.400 m²

Übersichtliche Strukturen gepaart mit warmen Elementen sorgen für emotionale Sicherheit und Privatheit.

Der Um- und Zubau fand in vier Baustufen bei laufendem Betrieb statt, wobei für die Errichtung des Bettentrakts ein eigenes provisorisches Gebäude errichtet wurde. Alle Bauteile bis auf den Bettentrakt wurden als Neubau geplant und umgesetzt.

Funktionalität und Behaglichkeit im Einklang.

Ziel war es, dem Rehabilitationszentrum bei aller Funktionalität auch eine behagliche und menschliche Atmosphäre zu verleihen. Die Fremdbestimmtheit des Patienten auf das Notwendigste zu beschränken und ein Maximum an individuellen Bereich zu schaffen, war der Grundgedanke, den Moser Architects dabei verfolgte.

Die Schwimmhalle.

Wie in allen anderen Bereichen gibt es farblich die Verbindung zur Natur. Die Fliesen an Wand und Boden spiegeln die Idee einer Vielzahl von Wassertropfen.
© 2018 Moser Architects, Moser Health Care, Moser Development, Moser International